Ein Gebetsaufruf an Christen.. für das ELSASS…. dringend

Ist es nun eine Stigmatisierung?  Oder wie muss man das verstehen, was sich hier in der Elsassregion tut?

Wir möchten unseren Vater im Himmel bitten, das er die Situation die wir hier im Elsass erleben, aufhebt und verändert!! Wir werden hier ( ich wohne im oberen Bereich des Elsass welches aber genauso behandelt wird!) behandelt als wenn wir die grössten Straftaten begangen hätten!

Täglich fährt die Gendarmerie 3 – 4 mal durch die Dörfer zur Kontrolle. Wir müssen einen Ausgehschein bei uns tragen auf welchen wir die Daten ( Wohnort mit allen Angaben, Geburtsdatum, Uhrzeit wann man das Haus verlässt und wann man zurück kommt ) eintragen müssen! Wir haben max. 1 Stunde „Ausgang“, auf begrenzten Wegen, aber nur bis 1 Km reichweite von der Wohnung/Haus! Solche Dinge haben wir nur kurz  nach dem Krieg erlebt. Kein Mensch traut sich mehr auf die Strasse weil man 135 – 500 Euro Strafe zahlen muss wenn man etwas falsch macht. Man hat den Ehepaaren verboten gemeinsam spazieren zu gehen, jeder muss für sich alleine laufen!! Menschen dürfen ihre Nachbaren nicht mehr besuchen.

Abends kreisen die Hubschrauber der Polizei über dem Rhein und den Dörfern. Wir dürfen nur in einem bestimmten Umkreis einkaufen und dort gibt es nur ein Geschäft und eine Apotheke! Einwohner die in Deutschland arbeiten werden dort  stigmatisiert. Ich denke, dass es an uns Christen liegt diese ungeheuren Zustände vor unseren HERRN JESUS CHRISTUS zu bringen und IHN zu bitten das hier eine Veränderung dieser Zwangsmassnahmen geschieht! Hundehalter können mit ihren Tieren nicht mehr laufen weil man nur noch bestimmte Dorfwege laufen darf!

Ich wollte das alles eigentlich nicht so schrieben, doch nachdem ich heute in der Badischen Zeitung den unteren Artikel las, („platzte mir der Kragen“ geistlich gesehen ) und ich habe mich entschlossen,  euch um Hilfe anzurufen!

Auch für den Pastor und seine Gemeinde, für diese Leute müssen wir auch beten! Das Elsass wird lt. RKI als so hoch eingestuft wie Chinas Provinz Hubei nicht Wuhan, aber dennoch! Ist das nicht ein Wahnsinn? Ausser den Anklagen die hier zu lesen sind, gibt es auch noch falsche Propheten die aufgestanden sind gegen den Pastor und auch für diese sollte man beten das GOTT ihnen Gnade schenkt. Ist es nicht genug das der Pastor schon mehrmals um Vergebung bat?  Kann man denn die Schuld auf diesen Mann legen?

https://www.baden.fm/nachrichten/freikirchen-pastor-in-mulhouse-berichtet-von-anfeindungen-wegen-covid-19-625999/

https://www.baden.fm/nachrichten/elsass-vom-robert-koch-institut-als-risikogebiet-eingestuft-617306/

https://porte-ouverte.com/information-covid-19/

Alle Informationen der Gemeinde für die Öffentlichkeit sind einlesbar im Link der Gemeinde!

Das Video bitte umschalten in die eigene Sprachen!

Ich bitte alle meine Leser, Freunde und Geschwister, dieses GANZ GEWISS in das Gebet einzuschließen und den HERRN ZU BITTEN das er denjenigen, die Dekrete und solche Vorschriften erlassen, in SEINER WEISHEIT leitet und das eine baldige, positive Veränderung für das untere und obere Elsass eintreffen kann! Beten Sie /Du auch für ganz Frankreich und für Weisheit für die Regierung und alle die in Autorität sind.

DAMIT CHRISTUS die EHRE bekommt und alle Verantwortlichen ihre Entscheidungen  überdenken müssen. Niemand hier ist in unserer Region …infiziert!

Vielen Dank und BITTE vergesst die Gemeinde in Mulhousen und die Menschen im Elsass NICHT!!! Es ist DRINGEND! GOTT KANN, wenn wir IHN bitten und …………bitte gebt es an CHRISTEN in DEUTSCHLAND WEITER! Wir brauchen hier eure HILFE!!!

IMG_1873