Das Reich Gottes und das Reich der Welt

Während Paulus Rom als einen Diener Gottes bezeichnet (Römer 13,4), beschreibt eine Generation später Johannes dasselbe Reich als das Tier, das vom Drachen ermächtigt wurde, das Volk Gottes zu verfolgen (Offenbarung 13). Nach neueren Erkenntnissen hat sich dieses aber ausgeweitet und sich noch anderweitig offenbart.
Das Bekenntnis der Christen, dass „Jesus der Herr ist“, ist ebenfalls ein Bekenntnis, das es Caesar nicht ist. Christen müssen in dem Bewusstsein, dass das Reich Christi als Bedrohung der Staatsmacht angesehen werden kann, leben können. Jeder Christ muß sich einmal entweder dafür oder dagegen entscheiden,zu Christus oder…..
In der Tat, überall spricht die Schrift davon, der Staat ist die letzte „Waffe“ des Drachens gegen Christus und sein Reich.
Wenn diese beiden Königreiche, das der Welt und das des Christus verwechselt oder zusammengelegt werden, sehen wir den Aufstieg des „sozialen Evangeliums“ des protestantischen Liberalismus, die amerikanische Zivilreligion der christlichen Rechten und der liberalen Linken, sowie der Aufstieg der Konstantinismus (kirchlichen Christentums).
Aber nicht nur das, sondern auch die offenen Türen zur Aushöhlung und Unterwanderung der wahren Gemeinde durch Verfälschung und Unterschlagung des Kreuzes von Golgatha.
Die Kirche darf nie zum Schwert greifen und „Caesar“ darf nie in dieKanzel.
Wenn die doppelte „Staatsbürgerschaft“ des Christen verweigert (oder ignoriert) wird, sehen wir den Aufstieg der Askese, des Pietismus, sowie des radikaler Pazifismus
Daher steht es einem Christen frei, mit Nichtchristen im zivilen Reich bei der Förderung des Pazifismus zusammenzuarbeiten. zur Erhaltung einer gerechten und friedlichen Gesellschaft zum Wohle des Gemeintums.
Was aber nicht bedeutet, das Christen sich mit der Welt zusammen tun dürfen, sondern  nur als Licht und Salz fungieren sollen auf der Grundlage von Gottes Wort
Das Reich Christi manifestiert sich in erster Linie im Wort und in den Sakrament inmitten der Gemeinde, des Leibes Christi.
tas351
Th. A. Sparks sagt:
Jede Kirche ( Gemeinde ) die den politischen Raum berührt und sich mit ihm eins macht/zusammenfügt, hat ihren HEILIGEN PLATZ verlassen und somit auch ihr Zeugnis verloren. Darüber gibt es keinen Zweifel!
Zu den unteren beiden Bilder:
Und dies sind die Männer, die das Wort Gottes zu politischen Zwecken mißbraucht haben.
Sie haben somit das wahre Zeugnis über den HEILIGEN und GESALBTEN Gottes, Jesus Christus verfälscht und das WAHRE ZION GOTTES, das der Leib Christus ist, als eine „Ersatztheologie“ bezeichnet und somit CHRISTUS als einen „Lügner“ hingestellt.
Cyrus Ingerson Scofieldhttps://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/c/ca/JohnNelsonDarby.jpg J.N. Darby
Beide Männer haben des Zionismus unterstützt, aber nicht das himmlische Zion, sondern das irdische welches CHRISTUS ersetzt hat mit seinem LEIB, der nun der Tempel GOTTES ist-